Eifel Motorradtour: Kurven am Rhein, der Ahr und in der Eifel

Schreibe einen Kommentar
Osteifel
Schloss Bürresheim (Foto: www.thomashendele.de)

Aufgrund der an diesem Tag gegen frühen Nachmittag angekündigten Gewitter, sollte es eine kürzere Rundfahrt werden, die sich dafür kurvenreicher gestaltete.

So ging es vom Drachenfelser Ländchen zunächst nach Grafschaft-Birresdorf, wobei wir mitten auf dieser Strecke schon die Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen nach Rheinland-Pfalz überqueren. Etwa auf dieser Höhe eröffnet sich uns dann auch eine erste Weitsicht auf Ahrtal und Eifel und lässt einen Eindruck entstehen, was uns heute erwarten könnte.

Kurz vor Ortseingang Birresdorf halten wir uns links in Fahrtrichtung Remagen. Kurz nach einer engeren Linkskurve im Wald führt uns der Weg nun rechts in Richtung Kirchdaun. Wir passieren auf dieser Straße – die Im Paradies heißt – die Straußenfarm und halten uns kurz danach auf dem links abbiegenden schmaleren Fahrweg in Richtung des Golfplatzes.

2016_12_AhrEifel_b

Teilstück des Golfplatzes

Es handelt sich hierbei um eine „Anlieger-frei“ -Straße, die allerdings nicht nur zum Golfplatz selbst, sondern auch zu einem Restaurant dort – Landgut Köhlerhof – führt. Anschließend führt uns der Weg hinab nach Lohrsdorf, wo wir links in Richtung Bad Bodendorf abbiegen, wo sich – je nach Wunsch – der Start- oder eben Endpunkt des etwa 35 km langen Rotweinwanderweges befindet.

2016_12_AhrEifel_c

Bad Bodendorf mit Hinweis auf den Rotweinwanderweg

Hinter Bad Bodendorf wechseln wir auf die Bundesstraße 9 rechts in Richtung Bad Breisig, fahren durch den Ort durch und halten uns am Ortsende rechts in Richtung Gönnersdorf, wobei über uns die Burg Rheineck thront.

2016_12_AhrEifel_d

Blick auf die Burg Rheineck und das Siebengebirge von der Reuterslei

Am Ortseingang halten wir uns rechts und fahren somit unterhalb der Burg Rheineck weiter nach Gönnersdorf, so dass wir in die ersten weiträumigen Kurven fahren können. Weiter geht es über Waldorf, von dort nach Niederzissen, Wehr und Bell.

2016_12_AhrEifel_d2

Sandhöhlen bei Ettringen

Kurz vor Ettringen passieren wir rechterhand die Motocross-Rennstrecke und sehen links Zufluchtshöhlen – die Sandhöhlen. Wir halten uns rechts hinab und am Ende der Straße erneut rechts in Richtung Schloss Bürresheim.

2016_12_AhrEifel_e

Foto von einer früheren Ausfahrt zum Schloss Bürresheim

Vor dem Schloss biegen wir jedoch scharf rechts ab und es geht hinauf nach Kirchwald – erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1136. Am Ende des Ortes findet sich linkerhand an einer Kapelle eine Rastmöglichkeit mit schönen Aussichten in die Ferne. Nicht umsonst führt hier auch der Panoramaweg Kirchwald entlang.

Es handelt sich das Heiligenhäuschen, welches 1984 an gleicher Stelle errichtet wurde, an welcher schon 1858 ein erstes Heiligenhäuschen erbaut wurde.

2016_12_AhrEifel_f

Heiligenhäuschen bei Kirchwald (Eifel)

Tiefenentpannt setzen wir unsere Fahrt in Richtung Langenfeld fort und am Ortsbeginn geht es rechts weiter nach Hausten. Die kurzen Serpentinen dazwischen machen einfach Spaß. Vorbei an Hausten führt uns der Weg nach Kempenich, wo sich auch das Kreuzwäldchen befindet (siehe Tourentipp: Wegpunkt Kreuzwäldchen bei Kempenich).

Kreuzwäldchen

Kreuzwäldchen

Vorbei am Ort Spessart (Empfehlung: Hotel und Landgasthof „Zum Bockshahn“) geht es nun kurvenreich nach Ramersbach weiter. Eigentlich sollte uns der weitere Weg über das Kesselinger Tal nach Ahrbrück führen, allerdings zogen sich die dunklen Wolken merklich zu, so dass wir den Weg hinab nach Ahrweiler wählten.

Unten angekommen, schien sich die Regenfront leicht verzogen zu haben, so dass wir nun entlang der Ahr nach Altenahr fahren wollten. Allerdings war uns das Glück nur leicht hold: es fing an zu tröpfeln.

2016_12_AhrEifel_h

Klosterruine Marienthal an der Ahr

So entschieden wir uns, bei Dernau den Berg hinauf zu fahren und den Rückweg anzutreten. Eine letzte kurze Pause legten wir daher auf die Aussichtsplattform oberhalb von Dernau und ließen den Blick über des Tal schweifen.

2016_06_26_Ahr-Eifel_03

Aussicht auf Dernau

Über Esch, Holzweiler Adendorf führt uns der Weg zurück in den heimischen Stall. Im Übrigen keine Sekunde zu früh – wir wären mächtig nass geworden.

Den Track zum Herunterladen, die Übersichtskarte etc. finden sich wie immer bei OutdooractiveMehr erfahren ›

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere